Wieso können bei der Belegerstellung nur deutsche MwSt.-Sätze ausgewählt werden?

Lanes & Planes bietet Nutzern die Möglichkeit, Spesen- und Auslagenbelege verschiedener Kategorien direkt über die Desktop-Version oder die Lanes & Planes-Mobile App zu einer Buchung oder unabhängig davon hochzuladen. Mehr dazu erfahren Sie hier.

Die Kategorien des Belegmanagements orientieren sich in erster Linie an den Bedürfnissen Ihrer Mitarbeiter und Buchhaltung. Deshalb haben wir uns bewusst dafür entschieden, die Mehrwertsteuersätze der einzelnen Kategorien und den Verpflegungsmehraufwand so anzupassen, wie sie für Mitarbeiter mit deutscher Unternehmenszugehörigkeit sinnvoll sind. Je nach Kategorie geben wir deshalb den deutschen Mehrwertsteuersatz vor oder zeigen eine bestimmte Auswahl an Steuersätzen bzw. Verpflegungssätzen an. Hierdurch unterbinden wir aktiv eine große Fehlerquelle und unnötigen Mehraufwand für die Buchhaltung, da der Steuersatz im Beleg anstatt durch eine manuelle Eingabe, per DropDown ausgewählt wird.

Sollte ein Beleg mit einem anderen als dem deutschen Steuersatz einzureichen sein, kann der Steuersatz 0,0 % ausgewählt werden.

Die Erweiterung des Belegmanagments für das EU Ausland erfolgt 2021.
Möchte Sie in der Zwischenzeit das Belegmanagemement auch schon für ausländische Tochtergesellschaften nutzen, können Sie dies bspw. mit dem MwSt. Satz 0,00% tun, der dann bei Übertragung ins ERP System oder im ERP System selbst von der Buchhaltung korrigiert werden muss.

Bitte beachten Sie: MwSt. Sätze im Ausland auf Lanes & Planes-Rechnungen ist heute bereits im Ausland mit der jeweils gültigen UmSt. ID Nr. und Steuersatz in vielen Ländern möglich!

Weitere Informationen zum Thema erhalten Sie hier:

In welchen Ländern kann Lanes & Planes bei Hotelbuchungen die MwSt. ausweisen?

Hotelbuchungen ohne Mehrwertsteuerausweis

 

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich
Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

Kommentare

0 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.